»Eine Schule in Bewegung«

Schulordnung

  • Als Schüler/in solltest du das Schulgrundstück frühestens ab 07.25 Uhr betreten. (Dies gilt nicht, wenn du mit dem Schulbus noch früher kommst.)
  • Halte dich nicht ohne berechtigten Grund an den Fahrradständern auf.
  • In den großen Pausen gibt es Innen- und Außenaufsichten für Flure, Gänge, Schulhof und Eingangsbereich mit Bushaltestelle.
  • Während der Unterrichtszeit und in den Pausen darfst du das Schulgelände nur mit Erlaubnis einer Lehrkraft verlassen.
  • In den großen Pausen kannst du dich auch im Gebäude aufhalten; in den kleinen Pausen bleibst du grundsätzlich in deinem Klassenraum.
  • Das Aufsuchen der Toiletten solltest du auf die Pausenzeiten beschränken.
  • Um Unfälle zu vermeiden, darfst du auf Treppen, Fluren, in Gängen und Klassenräumen nicht laufen oder rangeln.
  • Innerhalb des Schulgebäudes solltest du mit Rücksicht auf andere Personen besonders leise sein.
  • Auf dem Schulhof (Ausnahme: Basketballanlage) ist das Ballspielen nur mit weichen Schaumstoffbällen oder solchen Bällen erlaubt, die von der Schule zur Verfügung gestellt werden.
  • Fühle dich für die Spieltonne deiner Klasse mitverantwortlich. Mit den Spielgeräten darfst du nur auf dem Schulhof spielen.
  • Im Winter darfst du nicht mit Schneebällen werfen.
  • Unfälle in den Pausen musst du sofort einer die Aufsicht führenden Lehrkraft melden! Wenn du nach einem Schul- oder Schulwegunfall nachmittags einen Arzt aufgesucht hast, so bitte deine Eltern, dies möglichst am folgenden Tag zu melden, da die Schule für den Kostenträger einen Unfallbericht anfertigen muss.
  • In regelmäßigem Wechsel wird deine Klasse mit dem Hofdienst betraut. Hilf mit, unseren Schulhof sauber zu halten!
  • Mobiliar und andere Einrichtungsgegenstände sowie Lehr- und Lernmittel, soweit sie fremdes Eigentum sind, musst du besonders schonend behandeln. Dies gilt auch für die sanitären Anlagen in den Toiletten.
  • Wird ein Alarm ausgelöst, dann achte unbedingt auf die Anweisungen der Lehrer/innen bzw. des Hausmeisters. Es kann für dich lebenswichtig sein!
  • Fundsachen solltest du beim Hausmeister abgeben. Vermisste Gegenstände findest du auf dem Fundtisch.
  • Nach Unterrichtsschluss stellst du deinen Stuhl auf den Tisch. Dass du den Klassenraum und das Schulgelände sauber und ordentlich hinterlässt, sollte sich eigentlich von selbst verstehen.
  • Bei Unterrichtsversäumnissen ist der Grund deines Fernbleibens spätestens am dritten Versäumnistag von deinen Eltern der Schule (ggf. telefonisch) mitzuteilen.
  • Anträge auf Beurlaubung vom Unterricht bis zu drei Tagen sind von deinen Eltern an den/die Klassenlehrer/in, bis zu vier Wochen sowie unmittelbar vor und nach den Ferien über den/die Klassenlehrer/in an den Schulleiter zu richten. Grundsätzlich kann dir keine Ferienverlängerung gewährt werden. Ausnahmen sind in begründeten Einzelfällen nur dann möglich, wenn eine Versagung des Urlaubs eine unbillige Härte darstellen würde.
  • Das Mitbringen von Waffen und waffenähnlichen Gegenständen ist verboten.